Die Zukunft wachsender Startups

Attrappe, Lehrmodell, Simulation

Als ich mich entschied, für Startups freiberuflich tätig zu werden, wurde mir immer wieder geraten, gleich zu Beginn nach dem Budget des Kunden zu fragen.

Also habe ich gefragt.

„Hey Mann, oh ja, danke, dass du gefragt hast. Wie Sie wissen, sind wir ein Startup und haben noch kein Budget, aber wir werden Ihnen viel Aufmerksamkeit schenken. "

Viel Belichtung? Was heißt das eigentlich?

"Wenn jemand Sie bittet, kostenlos" für die Belichtung "zu arbeiten, können Sie ihnen sagen, dass Menschen oft an der Belichtung sterben."
- Paul Jarvis

Während ich die ersten Tage meiner freiberuflichen Reise damit verbrachte, angepisste E-Mails an Trittbrettfahrer zu versenden, bemerkte ich, dass diese Trittbrettfahrer zumindest ehrlich waren.

Ich habe Kunden verschwinden sehen, ohne gleich zu zahlen, nachdem ich ihnen die endgültigen Projektdateien gesendet hatte, während andere vorgaben, verärgert zu sein, sodass sie immer noch mit den Dateien verschwinden könnten.

Nach Ansicht einiger enger Freunde war der Grund, warum ich keine freiberufliche Tätigkeit ausüben konnte, offensichtlich:

„Verschwenden Sie keine Zeit damit, verzweifelte Unternehmer und Start-ups anzusprechen. Bieten Sie Ihre Marketingdienstleistungen stattdessen großen Unternehmen mit tiefen Taschen an. Unternehmer sind pleite und wissen nicht einmal, was sie wollen. Sie sind die schlechtesten Kunden aller Zeiten. “

Ich habe es nie geschafft, einen Firmenkunden zu finden, "mit tiefen Taschen", was auch immer das wirklich bedeutete. Aber ich beschloss, mich an Start-ups zu wenden, von denen ich wusste, dass sie zumindest etwas Geld gesammelt hatten, anstatt sich an die sogenannten „Pleite-Unternehmer“ zu wenden.

Ich nahm auch an, dass die Gründer dieser gerade finanzierten Start-ups noch ihre eigenen Teams aufbauen mussten, damit sie später Hilfe von Freelancern erhalten konnten.

Das Bezahlen war jedoch nicht das einzige Problem beim Bedienen von Startups.

Jedes Mal, wenn ich mich an diese Kunden wandte und ihnen sagte, ich könne beim Marketing oder Wachstum helfen, wurde ich wie ein Zauberer behandelt, von dem erwartet wurde, dass er über Nacht phänomenales Wachstum bringt.

Einige glaubten religiös, ihr Wachstum müsse denen von Hyperwachstums-Startups wie Slack ähneln, und einige teilten Beispielgeschichten mit, wie Airbnb durch Wachstumshacking auf Craigslist ein spektakuläres Wachstum erzielte.

Quelle

Solche plötzlichen und verrückten Wachstumserwartungen zu haben, war jedoch nicht ganz die Schuld dieser Gründer. Es war der neue Trend in der Stadt:

Wachstumshacker rein. Vermarkter raus.

Das erste Jahrzehnt der 2000er Jahre im Technologiebereich war die Zeit, in der es noch cool war, Vermarkter zu sein. Es waren keine Wörter wie "Hacker", "Startup" oder "Wachstum" damit verbunden.

Und als jemand fragte, was wir getan haben, war unsere Antwort ziemlich einfach: Marketing.

Im Jahr 2010 trat Sean Ellis dann in der Tech-Szene auf und prägte den Begriff „Wachstumshacker“.

Quelle

Sein wahnsinnig beliebter Aufsatz „Finde einen Wachstumshacker für dein Startup“ hatte etwas Kühnes über Startup-Vermarkter zu sagen:

„... Anstatt einen VP Marketing einzustellen ... empfehle ich, einen Wachstums-Hacker einzustellen oder zu ernennen. Ein Wachstumshacker ist eine Person, deren wahrer Norden Wachstum ist. “

Bald war der Begriff überall und viele Influencer halfen ihm, sich weiter zu verbreiten. Laut Neil Patel war Wachstum die Sonne, um die sich ein Wachstums-Hacker drehte, und die Vermarkter drehten sich nicht auf die gleiche Weise um diese Sonne:

"Natürlich interessieren sich traditionelle Vermarkter auch für Wachstum, aber nicht in gleichem Maße."

Während einige Leute Schwierigkeiten hatten, den Hype um den „Wachstumshacker“ zu verstehen, war der Begriff zu cool, um ihn zu ignorieren.

Ich war einer der vielen Vermarkter, die sich beeilten, ihre Twitter-Biografien zu aktualisieren, indem sie ihre Berufsbezeichnungen vom langweiligen „Vermarkter“ zum neuen, coolen „Wachstumshacker“ änderten.

Es war auch, als das Wort "Hustler" gerade begann, populär zu werden. Also waren wir jetzt beide „Wachstums-Hacker“ und „Hustler“, und wir haben unser Ego jedes Mal gestärkt, wenn wir den Leuten erzählten, wie beschäftigt wir den Hack aus Startups herauswachsen ließen.

Während die meisten Ratschläge zum Wachstumshacken wertvolle Lektionen enthielten, gelang es uns Vermarktern, die Dinge erneut zu ruinieren. Mit der Ausrede, uns durchzuhacken, begannen einige von uns, eine sehr aggressive und spammige Taktik anzuwenden.

Mit Taktiken wie Twitter Follow-for-Follows, Spam-E-Mail-Popups, Black-Hat-SEO-Backlinks, die für 5 USD bei Fiverr gekauft wurden, automatisch favorisierten Tweets oder Instagram Like-for-Likes konnten wir uns als Wachstums-Hacker bezeichnen.

Und in den letzten Jahren gab es zahlreiche Beispiele für fehlgeschlagene Spam-Taktiken, und es gab eine große Diskussion, in der die Frage lautete, ob Wachstums-Hacking bullshit oder ethisch ist oder ob das Wegwerfen Ihrer Integrität ein paar zusätzliche Klicks wert ist.

Obwohl ich die Kritiker verstehe, vertraue ich voll und ganz darauf, dass es nicht die Absicht von Sean Ellis oder seinen Anhängern war, deren Einsichten vielen Startups geholfen haben, zu wachsen. Er hatte wahrscheinlich keine Ahnung, inwieweit die Welt seinen Begriff falsch interpretieren und ihn mit dem Einsatz von Unsinn-Hacks verwechseln würde.

Schließlich ist es fair zu sagen, dass viele dieser Tastenkombinationen tatsächlich funktioniert haben.

Der Zyklus ist immer ziemlich einfach:

  • Eine Taktik beginnt großartig zu funktionieren.
  • Andere (Hallo, Vermarkter. Oh, warte, hallo, Wachstums-Hacker) bemerken, dass es großartig funktioniert.
  • Mehr Menschen wenden die Taktik an.
  • Die Taktik wird schnell müde, normalerweise, wenn jemand einen Blog-Post schreibt, um damit zu prahlen, wie sie ihr Startup um 345 Prozent gesteigert haben, ohne einen Cent für Marketing auszugeben.

Während wir zu beschäftigt sind, jede Taktik für alles zu melken, ist der Verbraucher kein Idiot. Ihre BS-Detektoren werden besser und sie wird schlauer als je zuvor, wenn es darum geht, unsere alten Tricks zu ignorieren.

"Hey, aber ich bin sicher, dass mein Publikum mir Aufmerksamkeit schenkt", versuchst du dich selbst zu überzeugen. Jüngste Untersuchungen deuten jedoch darauf hin, dass die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne der Menschen heute kürzer ist als die eines Goldfisches.

Und in dem Moment, in dem Sie auf Suchanfragen hoffen, werden Sie feststellen, dass es mittlerweile Unternehmen gibt, die sich dafür einsetzen, dass Ihre Inhalte niemals auf die Startseite von Google gelangen.

Komm schon. Lassen Sie uns nicht einmal über die Millionen von Blog-Posts sprechen, die jeden Tag veröffentlicht werden, die ständig steigenden Abbruchquoten von Einkaufswagen oder den Prozentsatz der Leute, die Ihre Inhalte nie bis zum Ende lesen.

Quelle

Aber genug mit diesen deprimierenden Statistiken, weil ich diesen Aufsatz nicht schreibe, um noch einen weiteren Punkt in die Wachstums-Hacking-Debatte aufzunehmen oder um über die Probleme der ersten Welt zu sprechen, die ich hatte, als ich freiberuflich für Startups tätig war.

Stattdessen möchte ich ein paar Punkte hervorheben, was all das Durcheinander und die traurigen Statistiken für die Zukunft bedeuten könnten, insbesondere für diejenigen von uns, die ihre Tage und Nächte damit verbringen, ein Startup auf einer Reise voller Höhen und Tiefen aufzubauen.

Die Zukunft des Startup-Marketings

  • Während ein Startup ein Unternehmen ist, das auf schnelles Wachstum ausgelegt ist, korreliert die Versuchung, über Nacht zu wachsen, gefährlich mit der Versuchung, Shortcuts zu verfolgen. Und Verknüpfungen kosten. Sie können dazu führen, dass Sie den gesamten Website-Verkehr verlieren, Ihr Startup beenden oder sogar eine ganze Branche ruinieren.
  • Darüber hinaus erklären riesige Torhüter wie soziale Netzwerke weiterhin einen Krieg nach dem anderen gegen diese Abkürzungen. Google verschiebt jetzt mehr E-Mail-Kampagnen in Spam-Ordner als jemals zuvor und hat gerade angekündigt, Websites mit nervigen Pop-ups zu bestrafen.
  • Der rutschige Weg, solche "Get Rich Quick" -Hacks zu verfolgen, ist auch für die Art von Publikum von Bedeutung, die Sie für Ihr Unternehmen aufbauen möchten. Durch diese kurzfristigen Taktiken ziehen wir nur Kunden an, die kurzfristige Ziele haben, und frustrieren andere Menschen, deren Vertrauen wir verlieren.
  • Die Vorstellung von der Zukunft des Startup-Marketings beginnt genau in diesem Moment, in dem Sie feststellen, dass die Kosten für das Spielen des langen Spiels nicht höher sind als der kürzere Weg, der Sie nur so weit führt. Auf dem überladensten Markt der Geschichte, auf dem Werbeblocker jetzt die App-Stores anführen, müssen wir die Art und Weise, wie wir um einen Verkauf bitten, überdenken, um das lange Spiel zu spielen:
  • Um die Unordnung von heute zu beseitigen, schlägt der Bestsellerautor Jay Baer vor, dass Ihr Marketing so gut sein sollte, dass die Leute es gerne bezahlen würden, wenn sie gefragt würden. Das heutige Marketing ist davon abhängig, wie nützlich es für Ihre Kunden ist. Und die Messlatte für das, was nützlich ist, ist erheblich gestiegen, sodass es immer schwieriger wird, Ihr Publikum zu beeindrucken. Nehmen wir als Beispiel das Marketing, das wir bei Crew betreiben. Trotz eines Blogs mit über einer Million jährlichen Lesern, einer Reihe beliebter Podcasts und zahlreicher nützlicher Nebenprojekte, die monatlich mehrere Millionen Besucher anziehen, bemühen wir uns immer noch, selbst unser loyalstes Publikum zu beeindrucken. Wir werden ständig daran erinnert, dass sie, wenn wir aufhören, Extremwerte zu schaffen, genauso gut aufhören könnten, bei uns zu bleiben, wie sie von vielen anderen fantastischen Optionen umgeben sind. Wenn wir den Rat von Jim Rohn befolgen, stellen wir fest, dass…
… Das Geheimnis, ein Startup aufzubauen, besteht darin, einen Weg zu finden, wie Sie mehr für Ihr Publikum tun können als jedes andere Startup.
  • Und wenn die Messlatte für die Beeindruckung der Menschen so hoch ist, dass nicht mehr versucht wird, selbst Wert zu schaffen, gehen immer mehr Startups strategische Allianzen ein, z. B. Product Hunt in Zusammenarbeit mit Amazon oder Crew with Designer News.
  • Natürlich gibt es viele andere Möglichkeiten, um einen extremen Wert zu erzielen. Wenn das Wachsen der Oberseite Ihres Trichters immer teurer wird, erkennen viele Start-ups endlich die Bedeutung der Bindung gegenüber der Akquisition. Sie konzentrieren sich auf mündliche Wachstumsstrategien, vor allem, indem sie ihre bestehenden Benutzer begeistern und den Net Promoter Score - die Zahl, die Sie zum Wachsen benötigen - als unternehmensweite Metrik festlegen. Slack ist wahrscheinlich das beste Beispiel seiner Klasse, wenn es darum geht, sich unablässig auf das Kundenerlebnis zu konzentrieren.

Wachstum entsteht nicht durch das Lesen einiger wachstumsfördernder Artikel oder durch die Anwendung einer Reihe universeller Taktiken, nur weil sie für ein anderes zufälliges Startup gearbeitet haben. Und es ist nicht unbedingt ein Job, der nur den Wachstums-Hackern vorbehalten ist, die es lieben, Zauberer zu nennen.

Vielmehr beginnt Wachstum mit der allerersten Zeile Ihres Codes und erfordert ein großartiges Produkt, an dessen Verbesserung Ihr gesamtes Team Tag für Tag einen kleinen Schritt nach dem anderen arbeitet. Wachstum ist also jedermanns Aufgabe, nicht nur die des Vermarkters.

Und Wachstum passiert oft jenen, die hier sind, um zu bleiben und ein Geschäft zu gründen, von dem sie hoffen, dass es für immer Bestand hat. Diejenigen, die an die Kraft der Beständigkeit glauben, während die Mehrheit es für langweilig hält und nicht die Geduld oder Vision dafür haben.

Wachstum findet nicht über Nacht statt.